Blog: Mein Anfang mit Debian

Heute bin ich auf ein interessantes Blog gestossen: anfangmitdebian.wordpress.com

Der Autor beschreibt seinen Einstieg und Fortschritt mit Debian. Eigentlich sind es kurze Notizen, die aber auch für die Allgemeinheit interessant sein können. Ungefähr so möchte ich auch meine Erfahrungen aufzeichnen – so ich endlich die Zeit dafür finde.

Debian habe ich übrigens auch in die engere Wahl für meine ersten Schritte in Linux in die engere Wahl gezogen. Ich glaube aber, daß Ubuntu für einen blutigen Anfänger wie mich die bessere Wahl ist. Später jedoch…schauen wir mal!


projekt Linux: Wer? Was? Wieso? Warum?

Hallo und herzlich willkommen in meinem Blog!

Worum geht es hier? In kurzen Worten um den Versuch eines Linux-Newbies, Ubuntu zu installieren, sich einzuarbeiten und am Ende in der Lage zu sein, ein System wie Arch meistern zu können. Keine Ahnung, ob ich es schaffen werde – jedenfalls möchte ich meinen Weg hier dokumentieren. Vielleicht nützen meine Aufzeichnungen auch Anderen, und sei es nur zur Belustigung :-)

Seit Mitte der 90ger Jahre versuche ich mich alle 2-3 Jahre an der Installation von Linux. Mein erster Kontakt muss so 1994 gewesen sein. Damals war vom Internet noch keine Rede, der Mann von Welt war im Fidonet, einem Mailboxsystem, unterwegs. Im Fidonet gab es Diskussionsgruppen (ähnlich den heutigen Foren), eine davon war die Linux.ger bzw das österreichische Pendant dazu. Linux wurde in diesen Foren als absolutes Profi-Betriebssystem behandelt, als rebellische Alternative zu Windows. Wunderdinge erzählte man sich darüber. Ein Warnhinweis, der öfter zu hören war: Linux spricht die Hardware so gut an, daß man aufpassen müsse, daß der Monitor nicht übersteuert. Keine Ahnung, ob das stimmte – jedenfalls musste ich es haben.

Den Rest des Beitrags lesen »